Gutscheine

15 Fragen, die ihr euch vor eurem Besuch beim Bouldern und Klettern an den Funwalls in der Exus Sporterlebniswelt in Gersthofen bei Augsburg stellt!

02.04.2024

Der Frühling steht vor der Türe und ihr habt so richtig Lust mal neue Sportarten auszuprobieren? Bouldern und Klettern hört sich spannend an, aber ihr wisst nicht genau was euch erwartet und wie das funktionieren soll? Ihr würdet gerne beide Sportarten mal ausprobieren, findet aber nur langweilige Boulderhallen in eurem Umkreis?

Dann passt gut auf, denn in diesem Artikel werden alle Fragen zum Bouldern und Klettern in der Exus Sporterlebniswelt in Gersthofen bei Augsburg geklärt!

Zwei Personen klettern an der Wand

1.) Kann ich in der Exus Sporterlebniswelt Bouldern und Klettern?

Auf jeden Fall! Genau das ist, was unser Konzept so einmalig macht!

Mit nur einem Ticket könnt ihr die riesige Boulderwelt und alle unsere Funwalls nutzen. Auch wenn es zwei verschiedene Sportarten und Bereiche sind ziehen wir hier keine Grenzen. Ihr bezahlt einmal Eintritt und könnt euch dann beim Bouldern und Klettern austoben und sooft hin und her wechseln wie ihr wollt. Wärmt euch bei ein paar einfachen Boulderrouten auf und erklimmt dann unsere Kletterwand im Schwarzlicht, kurz bevor ihr euch auf die Suche nach dem Schatz bei der Piratenfunwall macht. Danach wechselt ihr schnell zu kniffligen Überhangrouten im Profibereich unserer Boulderwelt bevor ihr euch an unseren Zeitmessungskletterwänden einen spannenden Wettkampf liefert. Das alles erlebt ihr wirklich nur bei uns!

2.) Gibt es eine zeitliche Begrenzung bei unserem Aufenthalt?

Nein! Euer Eintritt gilt für den ganzen Tag, das heißt ihr dürft den ganzen Tag soviel Bouldern und Klettern wie ihr möchtet! Wir bitten euch nur fair zu sein und falls viel los ist auch mal Pause zu machen, damit jeder die Chance hat unsere Boulder- und Funwallbereiche zu nutzen. Gerne könnt ihr in unserer Sportsbar bei einem erfrischenden Getränk, leckeren Speisen und kostenlosem Wifi entspannen.

3.) Kann man auch wöchentlich wie in einem Verein bei euch bouldern und klettern?

Klar! Für 3-6 Jährige gibt es unseren Miniclub und 6-14 Jährige können sich in unserem Kidsclub verausgaben. Ihr wählt aus verschiedenen Uhrzeiten und Wochentagen die passenden Zeiten aus und die Kids treffen sich dann immer in einer festen Gruppe mit Betreuern die den Kids spielerisch Inhalte vermitteln und Spaß an Bewegung fördern.

Für alle die älter sind und für Erwachsene haben wir auch etwas im Petto. Denn mit unserer Monatsflat könnt ihr sooft kommen und Bouldern und Klettern wie ihr möchtet. Checkt doch gerne mal die aktuellen Angebote auf unserer Homepage www.exus.de ab.

Eine Ansicht vom Boulderbereich

4.) Warum sollte ich die Exus Sporterlebniswelt besuchen und keine andere Boulderhalle?

Ganz einfach: Nur bei uns im Exus könnt ihr mit nur einem Ticket den ganzen Tag Bouldern UND Klettern! Entdeckt unseren Boulderbereich mit vielen verschieden thematisierten Bereichen und herausfordernden Routen. In unserer Boulderwelt haben Kids an der Anfängerwand Spaß und Profis schmieden Strategien in der Ü14 Fortgeschrittenenarea. Gleichzeitig könnt ihr eure Kletterskills an unseren vielen bis zu 8m hohen Funwalls beweisen und euch mit unsern Selbstsicherungsautomaten ganz easy abseilen. Ihr habt für einen fairen Ticketpreis den ganzen Tag Spaß und Abwechslung an nur einem Ort! Also nichts wie los!

5.) Was ist Klettern an Funwalls?

Klettern wird wohl den meisten Menschen ein Begriff sein. In der Vorstellung sieht man einen Menschen mit Sicherungsseilen an einer steilen Felswand hängen, der sich mühevoll nach oben kämpft. Ganz so sieht unser Klettern an Funwalls in der Exus Sporterlebniswelt aber nicht aus. Nach oben kämpfen muss man sich zwar auch, aber nicht an einer kahlen Felswand, sondern an lustigen und spannenden Funwalls. Funwalls sind Kletterwände die jeweils ein eigenes Thema aufweisen und bis zu 8 Meter hoch sind. Die Griffe und Trittsteine sind jeweils passend zum Thema der Funwalls gestaltet und ab und an gibt es neben dem Ziel nach oben zu klettern auch noch andere amüsante Aufgaben zu bestreiten. In der Exus Sporterlebniswelt findet ihr eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Funwalls, die je nachdem mal einfacher und mal schwieriger zu erklimmen sind. Zusätzlich haben wir in unserer Boulderwelt noch einige Routen, die ebenfalls erklettert werden können.

6.) Wie wird man beim Klettern gesichert?

Der wohl dominanteste Unterschied zwischen Bouldern und Klettern ist die Sicherung. Während man beim Bouldern komplett ohne Sicherungsgurte und Seile auskommt sind sie beim Klettern in einer Höhe von bis zu 8 Metern nicht wegzudenken. Anders als beim herkömmlichen Klettern verwenden wir in der Exus Sporterlebniswelt aber Selbstsicherungsautomaten der Marke TRUBLUE. Das sind Selbstsicherungsgeräte bei denen sich die kletternde Person selbst sichert, indem sie sich mit ihrem Klettergurt am Selbstsicherungsseil einhakt. Dann wird geklettert und sobald die Person oben angelangt ist (oder falls sie schon vorher abrutscht) sichert der Automat die Person und lässt sie langsam und kontrolliert wieder zu Boden. Dabei passt sich der Bremswiderstand an das Gewicht der Person an und sorgt für ein sanftes Ablassen. Die Bedienung ist kinderleicht und kann nach sorgfältiger Einweisung eines Erwachsenen oder Mitarbeiters mit etwas Übung auch von Kindern alleine gemeistert werden.

7.) Welche Ausrüstung braucht man zum Klettern?

Wie beim Bouldern sind auch beim Klettern Boulder-, beziehungsweise Kletterschuhe ein absolutes Muss. Diese könnt ihr entweder selbst mitbringen oder gegen eine kleine Gebühr Vorort in der Exus Sporterlebniswelt ausleihen. Da wir sowohl Bouldern als auch Klettern anbieten, haben wir bei der Auswahl unserer Leihschuhe darauf geachtet, dass sie für beide Sportarten zulässig und geeignet sind. Ihr müsst euch also nicht zwei verschiedene Paar Schuhe ausleihen, sondern könnt mit unseren Boulder/-Kletterschuhen in beiden Sportbereichen bouldern und klettern.

Außerdem braucht ihr natürlich einen Klettergurt. In der Exus Sporterlebniswelt könnt ihr ganz einfach Klettergurte in allen Größen gegen eine Gebühr leihen. Diese Klettergurte sind justierbar, das heißt man kann sie genau an die jeweiligen Körpermaße der Kletterer anpassen und so die maximale Sicherheit gewährleisten. Unser Personal ist euch gerne beim richtigen Einstellen und der Handhabung behilflich. Falls ihr selbst einen Klettergurt besitzt könnt ihr diesen gerne mitbringen und an der Kasse vorzeigen. Dann prüfen wir, ob sich euer Gurt mit unserem System kombinieren lässt.

Vater hilft seinem Kind beim klettern.

8.) Ab welchem Alter kann man Klettern?

Grundsätzlich empfehlen wir das gleiche Alter wie beim Bouldern. Kinder ab drei Jahre können ihre ersten Klettererfahrungen an unseren Funwalls sammeln. Allerdings müssen sie hierbei unbedingt von einem Erwachsenen begleitet und beaufsichtigt werden, damit der Klettergurt richtig angelegt ist und das Abseilen reibungslos funktioniert. Kinder im Vorschulalter sollten außerdem nicht sofort höher als die Reichweite der Eltern klettern, da es vorkommen kann, dass die Kinder Angst bekommen und sich nicht trauen, sich alleine abzuseilen. Bei mehrmaligen Besuchen wird aber auch den Kleinsten das Klettern immer leichter fallen und die Kletterhöhe kann natürlich Stück für Stück gesteigert werden.

Klettern und auch Bouldern sind im Übrigen sehr wertvolle Sportarten in der Entwicklung von Kindern, denn sie fördern eine bessere Koordination und Beweglichkeit und schulen die Konzentration und die kognitiven Fähigkeiten. Durch Klettern und Bouldern lernen Kinder sich selbst und ihre eigenen Grenzen besser wahrzunehmen und trainieren Ängste und Grenzen zu bezwingen.

9.) Was ist eigentlich Bouldern?

Bouldern ist ein bisschen wie klettern, nur eben ohne das Seil oder anderes Sicherungsequipment. Aber natürlich in anderen Höhen! Beim Bouldern erklimmt ihr maximal vier Meter hohe Wände und fallt im Zweifelsfall weich auf einen speziellen Boden, der euren Sturz gut abfedert. Ihr hangelt euch Routen entlang und versucht den Top-Griff, also das Routenziel zu erreichen. Bouldern war früher ein ziemlicher Nischensport, doch hat sich in den letzten Jahrzehnten ordentlich gemausert. Mittlerweile gibt es in Deutschland mehr als 500 Boulderhallen, doch in den wenigsten könnt ihr neben dem Bouldern auch noch an Funwalls klettern!

10.) Wie funktioniert Bouldern?

Beim Bouldern entscheidet ihr euch zuerst für eine Route. Bei uns in der Exus Sporterlebniswelt gibt es viele verschiedene Schwierigkeitsstufen – von kindgerechten Anfängerrouten bis hin zu wirklich schwierigen Boulderstrecken. Entscheidet euch anfangs am besten für eine gelbe oder orange Route in unserer Boulderwelt. Aber Achtung, nicht die Farbe der Griffe entscheidet über den Schwierigkeitsgrad, sondern die kleinen farbigen Bänder, die jeweils an den beiden Anfangsgriffen angebracht sind. Wenn ihr euch für eine Route entschieden habt, greift ihr eben jene markierten Griffe mit je einer Hand. Sind beide Markierungen an einem Griff, muss dieser zum Anfang mit beiden Händen gegriffen werden. Nun versucht ihr Griff für Griff weiter zu kommen. Dabei dürfen aber nur Griffe der gleichen Farbe verwendet werden. Natürlich müsst ihr eure Füße auch benutzen und natürlich dürfen diese auch nur die passenden Griffe berühren. Sobald ihr den letzten Stein der Route erreicht habt, habt ihr es geschafft und könnt kontrolliert abspringen und auf der weichen Bodenmatte landen.

Übrigens: Boulderrouten werden in Fachkreisen auch „Problem“ genannt und falls ihr das „Problem“ auf den ersten Versuch bezwingt habt ihr einen sogenannten „Flash“ gelandet.

11.) Welche unterschiedlichen Griffe gibt es beim Bouldern?

Es gibt viele verschiedene Griffe, die gängigsten bezeichnet man aber als Henkel, Leisten, Sloper oder Zange. Diese Griffe können Halte- oder Trittvarianten sein und bestehen meistens aus griffigem Kunststoff. Beachtet, dass man beim Bouldern nicht wie beim Klettern nur nach oben klettert, sondern gerne auch mal seitwärts, nach unten oder sogar kopfüber. In unserer Boulderwelt findet ihr sehr viele unterschiedliche Griffe und Routenoptionen, probiert alle gerne mal aus und übt verschiedene Techniken. Wir arbeiten mit erfahrenen und beliebten Routenschraubern zusammen, die immer wieder neue Routen entwickeln und dann in unserer Halle umschrauben. Es wird also sicher nie langweilig. Wenn ihr noch mehr über die verschiedenen Griffe und ihre Anwendungen erfahren wollt, dann schaut doch mal hier vorbei

12.) Warum ist Bouldern so beliebt?

Zuallererst macht es natürlich unfassbar viel Spaß aber es sorgt auch für einen positiven Nervenkitzel und motiviert uns, Grenzen und Ängste zu überwinden. Außerdem fördert es die psychische und physische Ausdauer. Manchmal muss man es öfter versuchen und darf nicht aufgeben, umso stolzer ist man doch dann, wenn man es endlich geschafft hat! Anders als beispielsweise Joggen oder Gewichte stemmen fördert Bouldern auch die Kondition und die Muskelkraft, stärkt das Körpergefühl, den Gleichgewichtssinn und vieles mehr. Bouldern kann außerdem ein richtiger Denksport sein, denn viele schwierige Routen müssen gut durchdacht sein und geplant sein. Eine gute Strategie hilft manchmal mehr als reine Kraft und somit ist Bouldern ein super Denksport, der auch noch fit hält. Außerdem ist Bouldern auch ein sehr sozialer Sport. Boulderer unterstützen sich gegenseitig, tüfteln gemeinsam an schwierigen Routen und jeder freut sich für den anderen, wenn das „Problem“ endlich gelöst wurde.

13.) Welches Equipment braucht ihr um zu Bouldern?

Eigentlich braucht ihr gar nicht viel, nämlich nur euch selbst und Boulderschuhe. Tragt am besten bequeme Sportkleidung und bindet gegebenenfalls lange Haare zusammen. Boulderschuhe müsst ihr nicht kaufen, ihr könnt sie ganz einfach bei uns in der Exus Sporterlebniswelt für eine kleine Gebühr ausleihen. Außerdem könnt ihr bei uns auch Magnesium in kleinen Beuteln für eure Hände ausleihen. Dieses Magnesium, welches auch Chalk genannt wird entzieht den Händen die Feuchtigkeit und sorgt für einen besseren Griff, denn Schweiß an den Händen kann leicht dazu führen, dass man weniger Halt an den Griffen hat und so schneller abrutscht.

14.) Sind Boulderschuhe in der Exus Sporterlebniswelt Pflicht um zu Bouldern?

Definitiv Ja! Falls ihr selbst welche besitzt könnt ihr diese natürlich bei eurem Besuch in unserer Boulderwelt mitbringen. Falls ihr aber keine habt, müsst ihr diese speziellen Schuhe bei uns gegen eine kleine Gebühr ausleihen. Die Schuhe dienen der Sicherheit und sind extra so geformt, dass ihr maximale Kraft in euren Füßen habt und den besten Halt. Boulderschuhe schaffen natürliche Gleichgewichtspunkte an euren Füßen und sorgen dafür, dass ihr die notwenige Präzision habt, um auf Tritten und Griffen aller Größen zu stehen. Wir verfügen über eine große Auswahl an Boulderschuhen und von kleinen Kindergrößen bis zur Größe 48 ist für jeden Fuß etwas dabei.

15.) Wie alt muss man sein um zu Bouldern?

Wir empfehlen für den Besuch unserer Boulderwelt ein Mindestalter von drei Jahren. JA, ihr habt richtig gelesen, schon sehr kleine Kinder können erste Erfahrungen beim Bouldern sammeln. Wir haben in unserem Boulderbereich einen Bereich, der extra für kleine Kinder geeignet ist. Dort findet ihr sehr einfache Routen bei denen die Eltern ihre Kinder optimal bei den ersten Versuchen unterstützen können. Damit es gleich doppelt Spaß macht ist dieser Bereich auch optisch kindgerecht gestaltet und es gibt viele lustige Tiere und mit etwas Fantasie auch ein Piratenschiff zu entdecken. Nach oben hin gibt es keine Altersgrenze, jeder der Spaß an Bewegung hat und gerne Bouldern möchte findet in unserem Bouldercenter viele Routen um sich auszuprobieren. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre müssen allerdings in Begleitung eines zahlungspflichtigen Erwachsenen kommen. Ab 14 Jahre dürfen Kinder und Jugendliche auch mit einer von den Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einverständniserklärung alleine die Exus Sporterlebniswelt besuchen.

So, nachdem die 15 Fragen, die ihr euch vor eurem Besuch beim Bouldern und Klettern an den Funwalls in der Exus Sporterlebniswelt in Gersthofen bei Augsburg stellt nun beantwortet sind, steht eurem Boulder- und Kletterabenteuer bei uns ja eigentlich nichts mehr im Weg!
Falls ihr aber weitere Fragen habt, schaut doch mal in unserem FAQ auf unserer Website nach oder ruft uns gerne unter 0821/32876040 an, bzw. schreibt uns eine Mail an gersthofen@exus.de.
Gerne könnt ihr hier gleich euren Besuch planen und ganz einfach online buchen.

Wir freuen uns auf euch!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram